waldwerk_small7.jpg

Philosophie

Naturpädagogik beginnt im Kleinen. Sie beginnt, wenn Sie Ihre Schüler/innen auf das Geschrei des Eichelhähers im Schulgarten hinweisen, wenn Sie mit Ihren Kindergartenkindern die Sonnenstrahlen beobachten, die morgens durch die Fichtenschonung scheinen oder Sie ehrenamtlich mit einer Kindergruppe in der Natur unterwegs sind und einer Spinne beim Spinnen ihres Netzes zusehen. Das Naturerlebnis beginnt dort, wo Kinder unbeschwert in der Natur spielen und sich ihren Fantasien hingeben. Aus dem Spielerischen entwickelt sich das Interesse und der Forscherdrang, z.B. mehr über das verborgene Leben der Wildtiere zu erfahren. Im Jugendalter ist dann die Zeit, die Natur wissenschaftlich, aber auch philosophisch, zu betrachten. Kreisläufe der Natur können biologisch und chemisch erläutert werden, aber auch der Gedanke, wie perfekt die Natur ist und wie sensibel sie gegenüber menschlichen Eingriffen reagiert, kann betrachtet werden.

Damit Kinder und Jugendliche dies alles erleben können, benötigen sie Freiräume und Vorbilder. Noch vor einigen Jahrzehnten hat man mit den Nachbarskindern die Ferien spielend am Bach verbracht oder bei den Großeltern im Garten auf dem Lieblingskletterbaum.

All die Dinge, die man dann im Sachkundeunterricht und später in Biologie durchgenommen hat, waren einem nicht ganz fremd. Dass die kleinen Tiere unter den Steinen im Bach Bachflohkrebse heißen und ein Indikator für eine bestimmte Wasserqualität sind, wusste man als Kind nicht, aber man wusste, wo man sie findet und wie sie sich fortbewegen.
Naturinteressierte Kinder fanden ihre Vorbilder bei ihren Eltern, Verwandten, Lehrern oder älteren Nachbarskindern. Doch diese Vorbilder zu finden, wird immer schwieriger.

Als Antwort auf diesen Mangel gibt es Waldwochen im Kindergarten, Ferienwaldwochen für Grundschüler, das grüne Klassenzimmer, Umwelt-AGs und Kinder- und Jugendgruppen von verschiedenen Naturschutzorganisationen.

Newsletter

Zum Erhalt unseres Newsletters füllen Sie bitte das folgende Formular aus.

Kontakt

Anschrift
Waldwerk Akademie - Rudolph & Flohr GbR
Postfach 09
31175 Harsum
Telefon
Lars Rudolph: 05127 9037365
Simone Flohr: 05127 9028724